Back to top

Eine Roadmap für die Migration von der Google Search Appliance

Die Google Search Appliance (GSA) läuft aus. Die kommende Entwicklung der Suchstrategie für die nächsten Jahre wird für den langfristigen Erfolg von kritischer Bedeutung sein. Der Support für die GSA wird zwar noch bis 2019 fortgeführt, dennoch sollte man schon jetzt Pläne entwerfen, damit genug Zeit bleibt, die diversen Faktoren in Ruhe abzuwägen und einen gut durchdachten Plan für einen nahtlosen Übergang zu implementieren.

Diese Roadmap dient als Ansatz und Denkhilfe für die Migration Ihrer Google Search Appliance.

GSA migration

Cloud oder nicht Cloud?

Wie manche vielleicht schon wissen, kann man einfach auf die neue Cloud-Plattform umsteigen, mit der Google eine vollkommen in der Cloud angesiedelte Lösung anbietet. Google hat noch keine konkreten Details zu dieser Lösung ausgegeben und bisher nur erwähnt, dass die Plattform sowohl die Suche als auch maschinelle Lernverfahren, Graph Search und natürliche Sprache unterstützen wird. 

Neben der Google Cloud-Plattform gibt es auch andere Optionen in der Cloud, die auch auf Unternehmensniveau agieren und auf denen man eine Suchanwendung aufbauen kann. Wir haben Anwendungen auf Microsoft Azure Search, Amazon CloudSearch und IBM Watson implementiert und fanden, dass alle vielseitige und zuverlässige Lösungen für die Cloud darstellen.

Allerdings kann nicht jedes Unternehmen auf eine vollständig in der Cloud angesiedelte Lösung umsteigen (was der Grund sein könnte, warum man im „gelben Kästchen“ für die Implementierung vor Ort sein Häkchen gemacht hat). Etwa bei komplexen Anforderungen an die Compliance oder ähnlichen Gründen kann eine Lösung vor Ort oder eine hybride Suchlösung eine bessere Möglichkeit sein. In dem Fall gibt es zahlreiche Suchmaschinen, sowohl kommerzielle Produkte als auch Open-Source-Lösungen, von denen man wählen kann.

Sobald klar ist, ob man in der Zukunft in der Cloud angesiedelt sein will oder eine Suchlösung vor Ort bevorzugt, ist der nächste Schritt der Ansatz für die Migration.

 

Ansätze für die Migration

Search Technologies hat schon zahlreiche Migrationen für die Google Search Appliance und diverse andere Suchmaschinen vorgenommen. Normalerweise nutzen diese einen der beiden folgenden Ansätze.

 

1.   GSA-Anwendungen mit komplexen und benutzerdefinierten Funktionen

Wenn die GSA für Suchanwendungen genutzt wird, die für den Erfolg des Unternehmens von kritischer Bedeutung sind, ist ein umfassendes Assessment der Anforderungen und extensive Planung wichtig, um den Erfolg der Migration zu sichern.

Wir bieten eine erprobte Methodologie für das Assessment, die bereits bei verschiedenen GSA-Migrationen erfolgreich eingesetzt wurde. Die Migrationen waren nicht nur in so fern ein Erfolg, dass alle Funktionen der Anwendungen beibehalten wurden, sondern auch dadurch, dass die Sucherfahrung der Benutzer verbessert wurde. Es hat sich gezeigt, dass eine Migration der ideale Zeitpunkt ist, um auch die Anwendung selbst erneut zu bewerten oder um neue Funktionen hinzuzufügen.

Unser Assessment resultiert in einem umfassenden Projektplan, der den Input Ihres Unternehmens auf allen Ebenen einbezieht – von strategischen Führungskräften über die IT-Abteilung zu allen wichtigen Mitarbeitern. Die meisten Migrationen können direkt angegangen werden, der aus unserem Assessment resultierende Projektplan kann als Entwurf genutzt werden.

Einige Szenarien, in denen dieser Ansatz gut funktioniert:

  • Sie nutzen mehrere Contentquellen, die für die Suche indexiert werden müssen.
  • Sie nutzen komplexe Datenbanken mit strukturierten und unstrukturierten Daten.
  • Es gibt fortgeschrittene, einzigartige Suchfunktionen, die über lange Zeit entwickelt wurden.

Viele underer Kunden verlassen sich auf dieses Assessment als Leitfaden für einen Prozess, der ziemlich komplex werden kann. Unsere Methodologie deckt alle Aspekte des Migrationsprozesses ab, beginnend mit der Evaluation und Auswahl der passenden Suchtechnologie, die Ihre GSA ersetzen soll. 

gsa migration approache

Bei den meisten Kunden hilft es schon, einen Blick auf diese häufig auftretenden, aber dennoch wichtigen Kriterien zu werden, um die potenziell in Frage kommenden Suchmaschinen zu vergleichen:

  • Open-Source oder kommerzielle Suchmaschine
  • Skalierbarkeit 
  • Anforderungen für Konfiguration der Konnektoren
  • Fähigkeiten bei Content-Verarbeitung und Indexierung
  • Fähigkeiten bei Feineinstellung der Relevanz
  • Verfügbare Hosting-Umgebung

 

2.   Grundlegende Suchanwendungen mit weitgehend nur Standardfunktionen

Andererseits gibt es viele Unternehmen, die nur leicht verfügbare und vordefinierte Funktionen der GSA nutzen und einfach nur die Funktion der Suche unterbrechungsfrei fortsetzen wollen, sobald Google die GSA nicht weiter unterstützt. In diesem Fall mag eine unkomplizierte, einfache Migration richtig sein. Dieser Ansatz ist am effizientesten und leichtesten, wenn die Suchanwendung folgendes abdeckt:

  • Einfache Website-Suche
  • Windows und CIFS Dateifreigaben 
  • Datenbank-Suche
  • Kombination der Contentquellen

Wir helfen dabei, die Migration zu planen, indem wir einen Workshop für die Suchbereitstellung abhalten, den wir in Zusammenarbeit mit Google entwickelt haben. In diesem erstellen wir eine Blaupause für die Migration, basierend auf der aktuellen Konfiguration der GSA. Diese Blaupause für die Migration enthält einen benutzerdefinierten Projektplan, entworfen, die aktuelle Konfiguration zu nah wie möglich wiederzugeben.

 

Die tatsächliche Migration 

Wer eine gut durchdachte Migrationsstrategie entwickelt ist damit schon einen guten Schritt weiter. Diese hilft dabei, die folgenden Implementierungsschritte vorzunehmen: 

  • Evaluierung durch Search Technologies, mit Ziel, die Suchanwendung der GSA zu ersetzen
  • Zuordnung der Daten aus der GSA zur neuen Suchmaschine
  • Konfigurieren der Hosting-Umgebung
  • Konfigurieren der Suchanwendung, um die Funktionen der GSA zu replizieren oder Erstellen neuer Funktionen, um dem Benutzer eine gute Sucherfahrung zu bieten
  • Start
  • Fortlaufender Support und Wartung 

 

Wie kommt man da hin?

Derzeit gibt es noch keine umfassenden Richtlinien von Google. Für Ihre eigene IT-Abteilung mag es in der Zeit, solange Google noch Support anbietet, auch eine größere Herausforderung darstellen, von der aktuellen Suchanwendung zu migrieren, ohne dabei die laufenden Aufgaben für die Wartung und Verbesserung der Suche aus den Augen zu verlieren.

Search Technologies kann bei diesem Übergang helfen. Wir sind Google Premier Partner, unterhalten aber auch beste Beziehungen zu den Marktführern bei Suchmaschinen, sowohl auf dem kommerziellen Bereich als auch bei Open-Source-Produkten. Unser Know-How aus nahezu 200 Implementierungen der GSA und mehr als 700 Projekten für Suchmaschinen gibt uns die Möglichkeit, den richtigen Ansatz und passende Best Practices zu finden, die Sie erfolgreich durch diesen Prozess leiten.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Entwicklung einer Roadmap für die Migration der Google Search Appliance haben.

-- Kamran

0