Back to top

Alternativen zu Splunk, für Protokollmanagement und Analyse

Eine effiziente Verwendung von Log-Dateien ermöglicht es Unternehmen, Leistung und Zuverlässigkeit ihrer IT-Infrastruktur zu verbessern. Splunk gehört zu den führenden Anbietern für Lösungen für Protokollmanagement und Analyse. Man bietet eine herausragende Benutzererfahrung, nützliche Plug-Ins und die leistungsfähige Splunk Search Processing Language (SPL™). Nichtdestotrotz, aufgrund eines stetig wachsenden Volumens der Log-Daten aus den diversen Geschäftsanwendungen und den damit verbundenen ansteigenden Lizenzgebühren sehen sich viele Unternehmen nach einer Alternative zu Splunk um.

BEREITS VERFÜGBARE ALTERNATIVEN ZU SPUNK

Eine der führenden, sofort verfügbaren Lösungen für umfassendes Protokollmanagement und Analyse ist der Elastic Stack (Elasticsearch, Logstash, Kibana und Beats), bestehend aus folgenden Komponenten:

  • Logstash & Beats: Sammeln, Übertragen und Verarbeiten von Logs
  • Elasticsearch: Indexierung, Suche und Analyse von Log-Daten in Echtzeit
  • Kibana: Browser-basierte Berichterstellung und Visualisierung der Logs
  • Kommerzielle Plug-Ins: Sicherheit, Überwachung, Benachrichtigung, Erstellung von Diagrammen und Berichten 

Diese von Elastic angebotene Standardsoftware kann auch mit diversen weiteren Werkzeugen kombiniert werden, sowohl kommerziellen Produkten als auch Open-Source, um einen eigenen Stack für Protokollmanagement und Analyse zu erstellen. Mögliche Optionen, die bei unseren Kunden gut funktioniert haben: 

  • Apache Flume und Aspire von Search Technologies für Ansammlung und Verarbeitung von Log-Daten
  • Apache Spark für Echtzeit-Analyse
  • Apache Spark und MLib für maschinelles Lernen und prognostizierende Analyse
  • Cloudera Search, Solr und Lucidworks für die Suche
  • Apache Hue, HighCharts und D3 Charts für die Visualisierung und Analyse von Trends

VORTEILE DER OPEN-SOURCE-ALTERNATIVEN ZU SPLUNK 

Open-Source-Lösungen schließen immer mehr zu geschützter Software auf, vor allem durch:

  • Erschwinglichkeit – Das Preismodell von Splunk basiert auf dem indexierten Datenvolumen. Die Open-Source-Alternativen erheben keine Lizenzgebühren, unabhängig vom Datenvolumen, und ermöglichen damit eine bessere Skalierbarkeit. 
  • Funktionalität – Open-Source-Lösungen wie der Elastic Stack oder das Apache-Ökosystem bieten Funktionen und Sicherheit auf Unternehmensniveau.
  • Anpassbarkeit – Es ist einfacher, verschiedene und zu Ihrem System passende Open-Source-Werkzeuge zusammenzustellen, als sich mit einem einzelnen, speziellen Produkt abzufinden.
  • Entwicklererfahrung – Open-Source bietet mehr Flexibilität in der Ausführung der Abfragen, ohne spezielle Kenntnisse komplexer Abfragen zu erfordern, die sich auf ein konkretes geschütztes Produkt beziehen (wie etwa die Search Processing Language von Splunk). 

DIE RICHTIGE LÖSUNG FINDEN, UM ERKENNTNISSE AUS LOG-DATEN ZU GEWINNEN

Wir haben zahlreichen Kunden geholfen, Werkzeuge für Protokollmanagement und Analyse für die verschiedensten Geschäftsanwendungen einzusetzen, darunter z. B. Compliance für behördliche Anforderungen, Personalisierung im E-Commerce, Betrugserkennung, Erkennung von Insider-Bedrohungen, Risikomanagement, Sicherheitsanalysen und Betriebs/Marktintelligenz für IT.

Dank unserer umfangreichen Erfahrung mit Such- und Analyseanwendungen können wir mit Ihnen zusammen Ihr aktuelles System einstufen, Empfehlungen aussprechen, eine Anwendung implementieren und Support für stets gute Leistung organisieren.


Wenn Sie Alternativen für Splunk in Erwägung ziehen, kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

0